Archiv

Dialog der Kulturen

19.10.2016

DaZ Unterricht am BRG Traun

 

MEINE + DEINE = UNSERE SPRACHE

Unsere mehrsprachigen SchülerInnen liegen uns sehr am Herzen und deshalb wünschen wir uns, dass sie in beiden Kulturen zu Hause sind und sich wohlfühlen.

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass sie ihre Familiensprache behalten und die Sprache des Landes, in dem sie jetzt leben, beherrschen. Nur das schafft ihnen bestmögliche Startbedingungen und gibt ihnen die Chance, in einem Gymnasium zu bestehen.

Wir bieten für die SchülerInnen der ersten und zweiten Klassen einen Deutsch-Zusatzunterricht (=DaZ/Deutsch als Zweitsprache) an, in dem das erarbeitet wird, was häufig Schwierigkeiten bereitet.

Im Rahmen dieser DaZ-Stunde sind zum Beispiel diese wunderbaren Texte entstanden, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen:

Hallo! Ich bin Belmas Schlüssel! Belma trägt mich jeden Tag mit sich herum, in der Schule, draußen und sogar im Haus. Sie achtet darauf, dass sie mich auch ja nie verliert. Wenn Belma in die Schule geht, packt sie mich in ihre Jackentasche. Das nervt, denn dann kann ich nichts sehen. Wenn in der Schule die Stunde beginnt, legt mich Belma auf ihren Tisch. Es ist sehr interessant, was die Lehrer reden. Manchmal nimmt sie mich auch in ihre Hand, das ist dann für mich so etwas wie eine Streicheleinheit. 
(Belma, 2C)

Hallo! Ich bin Gamzes Namenskette. Mich hat sie im Urlaub als Geschenk bekommen. Sie trägt mich jeden Tag, nur nicht, wenn sie Turnen und Schwimmen hat. Ich bin golden und mein Körper ist rund, ich hänge an einer langen Kette. Wenn Gamze langweilig ist, spielt sie mit mir und sonst versteckt sie mich unter ihrem T-Shirt. Da wird es dann ziemlich dunkel... (Gamze, 1F)

Hallo! Ich bin Annas Armband. Ich war ganz alleine, bis zum 10. August 2016. Das ist mein Lieblingstag, weil Anna mich an diesem Tag gekauft hat. Sie hat mich am Strand gekauft. Als sie mich um ihren Arm gebunden hatte, wusste ich sofort, dass wir uns für immer liebhaben werden. Anna trägt mich jeden Tag, manchmal darf ich sogar baden. Ich bin ganz sicher, dass wir uns nie trennen werden. Dank Anna kann ich drei Sprachen sprechen, nämlich Italienisch, Deutsch und Englisch. (Anna, 2C)

Hallo! Ich bin Dudley, Ömers Stoffkrokodil. Jeden Tag, wenn Ömer schläft, legt er mich unter sein Kopfkissen. Ich falle zwar fast jeden Tag aus dem Bett, aber gebrochen habe ich mir zum Glück noch nie etwas. Ömer ist sehr nett und hilfsbereit. (Ömer, 2C)