Archiv

Flüchtling im Wunderland

04.06.2018

Die Wundermär vom Handy, das Geflüchtete von der Caritas bekommen, die Gschichtln von den Familien, die 5000 Euro Kindergeld erhalten (was 20 Schwangerschaften voraussetzen würde), kennt ihr/kennen Sie alle.

Menschen, die durch den Prozess unlebbare Heimat-Flucht-Flüchtling gegangen sind, haben da etwas anderes zu erzählen.

Der junge syrische Autor Mohamed Khalil, die Regisseurin Oula Khatib und Schauspieler, die entweder in Damaskus studiert oder an der Schauspieluni unterrichtet haben, haben aus ihrem Erleben ein Stück gemacht:

FLÜCHTLING IM WUNDERLAND

Fr. 8. Juni, 20 Uhr

Spinnerei Traun

Ihr könnt darin sehen, dass man dieses Thema auch ganz anders gestalten kann, dass man ein Stück auf Arabisch u. Englisch mit deutschen Obertiteln verstehen, genießen und darüber lachen kann, wenn einem das Lachen dann auch wieder gefriert und dass vielleicht die Wirklichkeit mal wieder anders ist als die mediale Darstellung uns häufig glauben macht.

Weitere Infos unter https://www.tips.at/news/traun/kultur/428973-theater-fluechtling-im-wunderland-in-traun-zu-sehen

Ute Bauer