Archiv

Grund zu feiern: die Ergebnisse bei den Bildungsstandards

09.04.2014

Am 2. April hätten die Bildungsstandards in Deutsch an allen Hauptschulen, Neuen Mittelschulen und Gymnasien stattgefunden. Sie wurden abgesagt.

Das BRG Traun aber feiert. Es feiert die Ergebnisse der letzten Bildungsstandards, die die Leistungen in Englisch überprüften und deren Ergebnisse vor kurzem veröffentlicht wurden. Nachdem an dieser Schule schon die Mathematikstandards von vielen SchülerInnen weit übertroffen wurden und sich das Trauner Gymnasium damit unter die besten AHS Österreichs einreihen konnte, waren auch die Ergebnisse in den Englisch-Standards sehr gut. 

Das BRG Traun wurde im Jahr 2013 zusätzlich zum üblichen schriftlichen Test zu einer Überprüfung des Sprechens ausgewählt. Eine kleine Gruppe von SchülerInnen erledigte nicht nur die üblichen Aufgaben. Es  wurde auch das Niveau der sprachlichen Englisch-Fähigkeiten festgestellt. Die SchülerInnen wurden  nach dem Zufallsprinzip ausgewählt. Und sie erzielten erstaunliche Ergebnisse.    

Während der Österreichschnitt im Sprechen bei etwa 575 Punkten liegt, konnten mehr als die Hälfte der getesteten SchülerInnen am BRG Traun mehr als 725 Punkte erreichen, ein Viertel sogar die getestete Höchstgrenze von 800 Punkten. Es ist dies ein Grund für die SchülerInnen, stolz zu sein auf das, was sie geschafft haben. Und auch die LehrerInnen, die sie auf diesem Weg begleitet haben, freuen sich über diese Ergebnisse.

Es ist ein gemeinsamer Erfolg. 

Natürlich überprüfen Bildungsstandards nur einen kleinen Ausschnitt der Fähigkeiten, die SchülerInnen im Rahmen der schulischen Bildung erwerben. Kreativität, Verantwortungsgefühl, die Fähigkeit, eigenständig und kritisch zu denken und zu hinterfragen, logische Schlüsse zu ziehen, ein selbstbewusstes Auftreten sind weitere Ziele, die Schule zu erreichen versucht oder zumindest vorbereitet. Die Bildungsstandards sind eine Möglichkeit, dass die Schule einen Teil ihres Auftrags reflektieren kann. Und wenn die Ergebnisse gut sind, dann wird gefeiert. So wie jetzt am BRG Traun.

Ursula Uhlmann

Bericht in der Bezirks-Rundschau