Archiv

Osteraktion der Oberstufe

07.04.2017

Die Reformation in der Stadt Steyr.

In der Stadt Steyr finden sich bis heute viele Zeugnisse der wechselvollen Geschichte zwischen Katholiken und Protestanten: Ein 500 Jahre alter, evangelischer Taufbrunnen in einer heute katholischen Kirche ist nur ein Beleg dafür, wie wenig Geschwisterlichkeit und Toleranz zwischen den Konfessionen herrscht(e).

Die diesjährige Osteraktion führte am Mittwoch, dem 5. April, Schüler/innen der Oberstufe auf eine Reise zurück ins Mittelalter: Bei einem Stadtrundgang tauchte eine Gruppe in die Ideen, Probleme und teils brutalen Umgangsformen dieser konfliktreichen Zeit ein, während die andere Hälfte der Schüler/innen durchs Museum geführt wurde: Wer waren/sind die Waldenser, die bereits 150 Jahre vor Martin Luther eine Reform der Kirche anstrebten und grausam in Steyr verfolgt wurden? Wieso kam es zu Streit und Verfolgung zwischen den "Täufern", den Katholiken und den Protestanten? ...

Im Anschluss an diesen sehr dichten Input, schlug eine Segensfeier in der Stadtpfarrkirche die Brücke zu heute und zum Auftrag an uns Menschen, aus der Geschichte zu lernen und uns für ein friedvolles Miteinander aus dem Glauben einzusetzen.

Eine kleine "Oster"Jause im Jugendzentrum "Gewölbe" rundete unsere Reise ab, ehe es zurück nach Traun ging.

Ursula Hingerl