News / Events

„Schach“ und „Matt“

15.02.2018

Bis zum letzten Zug kämpften heute 24 SchülerInnen der Unterstufe sowie vier Oberstufenschüler bei den Schulschachmeisterschaften und den damit verbundenen Startplätzen für die Bezirksmeisterschaften im März.

Und wer hier denkt, dass Schach ein emotionsloses Spiel ist, der irrt gewaltig. Gewonnene Partien wurden umjubelt, Tränen für verlorene Partien vergossen, abgebissene Fingernägel den Nerven geopfert. Unter der strengen Aufsicht von Turnierschiedsrichter Mag. Ernst Hagmüller eroberte schlussendlich Sarah Seebacher (4.B) den Titel der Unterstufenmeisterin, dicht gefolgt von Klassenkollege Lukas Krumenacker. Gewonnen haben aber letztendlich alle, die einen die Partien, die anderen an Erfahrung.

MMag. Wolfgang Kirchmayr

 

Sieger der Unterstufe:

1. Sarah Seebacher (4.B)

2. Lukas Krumenacker (4.B)

3. Leon Lerchl (3.F) (Bester Spieler der 3. Klassen)

4. Andrej Vujanovic (2.D) (Bester Spieler der 2. Klassen)

5. Ivo Markovic (2.F)

6. Nikola Raikovic (1.E) (Bester Spieler der 1. Klasse)

7. Leon Hofer (1.E)

8. Julian Murach (1.B)

9. Jan Sommerhuber (1.F)

10. Tina Bauer (2.B)

11. Adrian Rudic (1.B)

12. David Leierzopf (1.B)

Die weiteren TeilnehmerInnen nach Klassen: Paul Schmalberger (1.A), Simon Vranjes (1.A), Marcel Pejic (1.B), Munib Pudic (1.E), Yasmina Umarova (1.F), Sarah Kreutler (2.B), Matteo Stankovic (2.D), Abraham Kennedy Muntu Efile (2.F), Nevio Rath (2.F), Marco Schroft (2.F), Moritz Wurzenberger (2.F), Jonas Ranner (4.D)

Sieger der Oberstufe:

1. Sebastian Bauer (5.A)

2. Jonas Peché (5.A)

3. David Prosl (5.A)

4. Ejjub Hodzic (5.B)