News / Events

Skikurs der 3a,3d und 3g

11.02.2019

Einige Eindrücke von unserem Skikurs.

Skiwoche – von Anja und Julia

Am Sonntag den 27. Jänner sind wir, die 3a-Klasse, gemeinsam mit den Klassen 3d und 3g nach Radstadt auf Skiwoche gefahren. Während der dreistündigen Fahrt sind wir bei McDonalds stehen geblieben. Nach der Ankunft waren wir alle sehr müde und gingen bald schlafen.
Am Mittwoch fuhren wir in das Skigebiet Flachau. Da es dort keine Gondeln gab, mussten die besseren Skifahrer mit vier verschiedenen Sesselliften fahren, um auf den höchsten Punkt des Berges zu kommen.
Die Snowboarder und Skianfänger blieben währenddessen auf der „Babypiste“. Doch Hr. Prof. Dietinger und Hr. Prof. Kepplinger mochten die Flachau nicht und deswegen fuhren die besten zwei Gruppen mit einer riesigen Gondel in das Skigebiet Wagrain. An diesem Tag war es so kalt, dass der Bus von innen einfror und unsere Hände und Füße sich anfühlten wir Eiszapfen.
Trotzdem war es sehr lustig!

Die Skiwoche – von Tobias

Am 27.1.2019 begann die Reise nach Radtsadt. Wir sind am Sonntag um 13:30 losgefahren. Ich hab mich die ganze Woche schon auf diesen Tag gefreut. Endlich ging es los. Die Busfahrt war sehr lang, aber dafür umso lustiger. Nach der Hälfte der Busfahrt machten wir einen Stopp bei McDonalds. Als wir schon fast bei unserem Hotel waren, mussten wir noch unsere Skisachen bei einem Intersport abholen. Und das dauerte sehr lange. Als wir dann endlich in unserem Hotel ankamen, packten wir unsere Koffer aus und richteten die Zimmer ein.
Am zweiten Tag fuhren wir dann direkt zur ersten Piste. Dort lernten die Anfänger, wie man sich in dem Schnee bewegt und wie man wieder aufsteht, wenn man hinfällt. Ein sehr anstrengender Tag.
Am Dienstag ging es dann auch schon zur nächsten Piste. Dort gab es für die Anfänger sogar einen Fichtelwald mit vielen Hindernissen. Das war toll!
Am dritten Tag blieben wir den ganzen Tag im Skigebiet Flachau. Das war der anstrengendste Tag. Aber zum Glück fuhren wir danach um 18:00 in die Therme Amadé. Der Thermenbesuch war das Tollste an der Skiwoche!
Am Donnerstag verbrachten wir den Tag wieder in dem Skigebiet mit dem Fichtelwald. Das war dann auch schon der letzte Tag, an dem wir Ski fuhren.
Denn am Freitag, dem fünften Tag, packten wir die Koffer und frühstückten. Dann ging es auch schon wieder mit dem Buch nach Hause.
Insgesamt ein sehr schönes Erlebnis und eine sehr tolle Woche!

Die Schiwoche – von Manuel

Ich fand die Schiwoche wirklich super, da ich endlich Parallelschifahren kann und viel Neues gelernt habe. Am besten fand ich das Schigebiet in der Flachau. Mein Highlight war, als ich oben am Berg am Gipfel die Piste hinunterfuhr und die Aussicht ins Tal genoss.
Das Essen im Hotel war sehr gut, da ich Schnitzel und Leberkäse mag.

Skiwoche: Therme – von Asel und Sophie

Am Mittwoch um 18 Uhr sind wir mit dem Bus zur Therme Amadé in Altenmarkt gefahren.
Dort angekommen empfing uns der Bademeister und erklärte uns die Regeln des Hallenbades. Daraufhin gingen wir in die Garderobe und zogen uns um. Wir duschten uns schnell und suchten uns eine Liege. Nun konnte der Badespaß endlich beginnen. Es gab drei Rutschen, eine Trichterrutsche, eine Loopingrutsche und eine einfache Wasserrutsche. Die Loopingrutsche durfte man nur benutzen, wenn man 40kg wiegt. Es gab auch einen Außenpool, eine Lasershow, ein Wellenbecken, einen Whirlpool und einen Sprungturm.
Wir hatten sehr viel Spaß und fuhren gegen 22 Uhr zurück zum Hotel.

SchülerInnen der 3a