Schulprofil

LEA – das Ganztagsschulmodell in verschränkter Form am BRG Traun

Seit dem Schuljahr 2010/11 bietet das BRG Traun als erste öffentliche AHS in Oberösterreich neben den „klassischen“ Halbtagsklassen in der Unterstufe auch ein Ganztagsschulmodell in verschränkter Form an – LEA genannt („L“ernen – „E“ssen – „A“ustoben).

Ganztagsschulmodell in verschränkter Form – was bedeutet das?

Wenn Gymnasien die Kinderbetreuung auch am Nachmittag übernehmen, geschieht dies oft in Form einer „TABE“ (Tagesbetreuung) oder „NABE“ (Nachmittagsbetreuung). Dabei wird der verpflichtende Schulunterricht im Klassenverband am Vormittag strickt von der freiwillig wählbaren schulischen Betreuung am Nachmittag in beliebigen SchülerInnengruppen am Nachmittag getrennt.

Das Ganztagsschulmodell in verschränkter Form funktioniert hingegen anders: Hierbei finden sich „normale“ Unterrichtsstunden, Werkstattstunden, Essen, Bewegungseinheiten sowie SOLE (Soziales Lernen) über den Unterrichtstag verteilt angeordnet. Die SchülerInnen bleiben den ganzen Tag in ihrem Klassenverband und werden dabei von ihren fixen KlassenfachlehrerInnen betreut und begleitet.

Was sind Werkstattstunden?

Werkstattstunden – auch Lernzeiten genannt – stellen eine Besonderheit des verschränkten Ganztagsschulmodells dar. Es handelt sich dabei um jeweils zwei zusätzliche Unterrichtseinheiten in Deutsch, Mathematik und Englisch pro Woche. Je nach Stundenplangestaltung finden diese fix und fächerspezifisch am Vormittag oder Nachmittag statt.

In diesen Unterrichtseinheiten sollen sich die SchülerInnen eigenständig und vertiefend mit dem in den Unterrichtseinheiten Gelernten auseinandersetzen. Dabei werden sie von ihrem/r FachlehrerIn sowie einer weiteren Fachlehrkraft (soweit die Klasse mehr als 19 SchülerInnen umfasst) individuell und kompetent unterstützt.

Dieses differenzierte Üben in der Schule, das je nach Bedarf zusammen mit den FachlehrerInnen und/oder KlassenkameradenInnen stattfindet,  gilt als Ersatz für die klassischen Hausübungen in diesen Fächern, weswegen es in Ganztagsklassen keine schriftlichen Hausübungen gibt – da diese ja bereits vor Ort in der Schule und optional mit der Hilfe des Klassenlehrers / der Klassenlehrerin erledigt werden.

Wie viele LEA-Klassen gibt es am BRG Traun?

Im Schuljahr 2018/19 gibt es in der Unterstufe insgesamt 25 Schulklassen. Davon sind 9 LEA-Klassen (1ab, 2ab, 3abc, 4ab) mit insgesamt 171 LEA-SchülerInnen.

Was wird in den LEA-Klassen von wem unterrichtet?

Der Lehrstoff in den LEA-Klassen entspricht genau dem bundesweit vorgegebenen Lehrplan für AHS-Unterstufen und der schulinternen Stundentafel für die 1. bis 4. Klassen. Zusätzlich gibt es die LEA-spezifischen Unterrichtseinheiten (Werkstattstunden, Essens- und Bewegungseinheiten).

Die LehrerInnen in den Ganztagsklassen stammen aus dem LehrerInnenteam des BRG Traun und sie unterrichten ebenfalls in den Halbtagsklassen. Auch die Essens- und Bewegungseinheiten werden von den schulinternen LehrerInnen abgehalten.

Wie schaut der Stundenplan in LEA-Klassen aus?

LEA-SchülerInnen besuchen von Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 16:10 und am Freitag bis 13:35 die Schule (am Freitagnachmittag werden abhängig von der Nachfrage optional (kostenlose) verschiedene Kurse angeboten (z.B.: Theaterspielen, eine Ballsportart, Kochen oder Spanisch).

Ja, die langen Schultage können anstrengend sein, jedoch werden bis 16:10 alle schriftlichen Aufgaben erledigt. Schule im verschränkten Ganztagsmodell kann somit als Ort erfahren werden, an dem neben dem klassischen Unterricht Schule, Lernen, Bewegung, Essen, Zeit mit FreundInnen gemeinsam möglich ist.

Die 5. oder 6. Einheit des Schultags ist in den LEA-Klassen die Essenseinheit. In den ersten drei Klassen muss Essen gebucht werden, da wir der Überzeugung sind, dass Kinder, die neun Stunden pro Tag in der Schule verbringen, ein warmes Mittagessen brauchen. Dieses wird von einer eigenen Köchin vor Ort in der Schule zubereitet und gemeinsam im Klassenverband eingenommen. Dabei wird auf gesunde und kindergerechte Küche geachtet und neben dem Hauptmenü wird auch  vegetarisches und schweinefleischfreies Essen angeboten.

Soweit das von der Stundentafel her möglich ist, wird jeder einzelne Schultag mit Bewegungsstunden ergänzt. In der Essenseinheit, die sich aus dem Mittagessen und einem Freizeitteil zusammensetzt, besteht jedoch immer die Möglichkeit für freie Bewegung.

Darüber hinaus gibt es in jeder LEA-Schulstufe einmal pro Woche eine Soziale Lernstunde, gehalten vom jeweiligen Klassenvorstand / von der Klassenvorständin, der/die hierfür entsprechend ausgebildet wurde (Lions-Quest-Seminare).

Wo findet LEA statt?

Grundsätzlich hat jede LEA-Klasse einen eigenen Klassenraum. Zusätzlich stehen den LEA-Klassen je nach Bedarf viele weitere Lern- und Aufenthaltsorte zur Verfügung: z.B. ein gemeinsamer LEA-Raum für die 1. und 2. bzw. 3. und 4. LEA-Klassen, die großzügigen Gang- und Aulabereiche unseres Schulgebäudes oder ein neuer Speisesaal und eine neue Außenanlage (inklusive Hartplatz und Grünfläche)die 2016 eigens für den Ganztagsbereich errichtet worden sind.

Interesse an weiteren Informationen zu unserem Ganztagsschulmodell LEA?

Den Informationsfolder unseres LEA-Ganztagsmodells können Sie als Adobe Reader Dokument öffnen bzw. herunterladen.

Für die Eröffnungsfeier am 4. November 2016 wurde ein Film über unser Ganztagsschulmodell LEA gedreht. Der Film kann auf YouTube über folgenden Link angesehen werden.