Schulprofil

Abschlusspicknick im Schulgarten

Vor etwa zwei Wochen entstand in einer SOLE-Einheit die Idee, den TutorInnen der 1A Klasse in Form eines Abschlusspicknicks im Schulgarten „Danke“ für die gute Zusammenarbeit in diesem Schuljahr zu sagen.

Am Dienstag, 18.6., in der 9. Einheit war es dann soweit: 

Nachdem die unterstützenden SchülerInnen aus den Oberstufenklassen mittels selbstgestalteten Einladungen über das gemütliche Beisammensein informiert wurden, ging es ans Einteilen, wer denn was mitbringt. 

In der Nachmittagshitze fanden wir unter den schattenspendenden Obstbäumen unseres Schulgartens Platz und genossen bei fruchtigen Getränken, vitaminreichem Obst, unendlich vielem Eis, mit dem uns Frau Muntean dankenswerterweise versorgte, und anderen Knabbereien den gemeinsamen Jahresabschluss sichtlich. 

Den Großen und Kleinen gefiel es gleichermaßen.

Judith Dangl

Alternative Lernmöbel für unsere Ganztagesklassen

Seit einigen Wochen gibt es an unserer Schule Stehpulte. Die Energie AG förderte diese gesunde Alternative zu den herkömmlichen Sesseln. 

In beiden ersten Klassen mit verschränkter Tagesbetreuung wurde jeweils ein Stehtisch als zusätzliches Lernmöbel angeschafft, um einerseits die Haltung und den Energiefluss positiv zu fördern und andererseits mehr Bewegungsfreiheit zu ermöglichen. 

Pro Unterrichtseinheit können etwa drei SchülerInnen davon Gebrauch machen und für kurze Zeit ihre Sitzplätze in Stehplätze eintauschen. 

Die Lernenden der 1A Klasse gaben folgende Rückmeldungen zu den neuen Stehtischen ab: 

„Ich finde, es ist eine sehr gute Abwechslung, besonders wenn einem die Füße einschlafen“. (Maximilian) 

„Die neuen Stehtische helfen, sich zu konzentrieren.“ (Daniel) 

„Ich finde das Stehpult sehr abwechslungsreich und danke der Energie AG sehr.“ (Emily) 

„Es ist nett am Stehpult zu stehen.“ (Freddy) 

Judith Dangl (Klassenvorstand der 1A)

Comicfiguren in der 3A

Dank der tollen Idee und der Unterstützung von Frau Prof. Plass, die uns in ihrer Freizeit zur Seite stand, schmücken seit gestern 17 Comicfiguren den Raum der 3A.

Circa sechs Einheiten lang arbeiteten wir an den Bildern. Mit Hilfe von Frau Prof. Plass und unserem Klassenvorstand Frau Prof. Danereder wurden die genialen Zeichnungen aufgehängt. Unter anderem sind „Homer Simpson“, „Candace Flint“, „Baby Perry das Schnabeltier“ sowie „Poof and Pou“ dabei.  

Hannah Jaksch, 3A 

Mobbing 2 - wir schließen keinen aus!

Bereits vor zwei Woche hat die 1A Klasse gemeinsam mit ihren TutorInnen über das schwierige Thema „Mobbing“ gesprochen. In einem gemütlichen Kreis und einer freundlichen Atmosphäre in der oberen Aula wurden die Gespräche zum nämlichen Thema fortgesetzt, über Veränderungen und Verbesserungen im Klassenverband gesprochen. Danach wurden in Kleingruppen Vertrauensspiele ausprobiert, um die Verbindung zu den einzelnen KlassenkollegInnen zu stärken.  

Es sind immer wieder recht wertvolle, die Klassengemeinschaft stärkende Einheiten mit unseren TutorInnen aus der Oberstufe. 

Judith Dangl

Tutorenstunde in der 1A Klasse zum Thema „Mobbing“

 Wir schließen keinen aus! 

Letzte Woche hat die 1A Klasse gemeinsam mit ihren TutorInnen über das schwierige Thema „Mobbing“ gesprochen. In einem gemütlichen Halbkreis und einer freundlichen Atmosphäre sprachen wir das Thema an und waren überrascht, wie gut die SchülerInnen darüber informiert waren und mit welchem Interesse sie sich am Gespräch beteiligten.

Nachdem die TutorInnen sicherstellten, dass auch jeder wusste, was „Mobbing“ eigentlich ist, fragten sie, ob die Erstklässler schon Erfahrungen mit diesem ernstzunehmenden Thema hatten. Die Klasse öffnete sich den TutorInnen gegenüber, vertraute ihnen und eine interessante Gesprächsrunde entstand.

Zum Schluss wurden die SchülerInnen angeregt, über ihre eigenen Schwächen und Stärken nachzudenken. Dies bewirkte, dass sie verstanden, dass jeder gute sowie schlechte Eigenschaften hat und uns diese einzigartig machen. 

Die TutorInnen planen weitere Stunden mit der 1A Klasse zu diesem Thema, mit Gesprächsrunden und passenden Spielen. 

Ivona Barac (Tutorin)

Schneidergirls

Eine blutrünstige Truppe - oder - Der Kampf mit der Nähmaschine

Als wir (18 girls der 1A und der 1B) mit den „Nähtäschchen“ fertig waren, staunten wir alle, wie schön wir genäht hatten. Gleich ging es ans nächste Werkstück – einem überdimensionalen Sitzkissen.

Und wieder begann der Kampf mit der Nähmaschine: Damla und Emily kämpften mit der Stichlänge, Maya und Malena mit fremden Fäden in ihrer Maschine, Nora und Vivian mit dem Zick-Zackstich und Ayse und Sara mit dem Auftrenner. Auch Bilge, Nicolette, Lea, Nella, Sureja, Fadime, Melina, Marleen, Sandra und Sara könnten Abenteuerliches erzählen. Viel Spaß hatten wir trotzdem dabei und die Kissen wurden wunderschön.

Als wir wie immer an einem Montag um 14.30 Uhr in den TX-Werksaal kamen, erklärte uns Frau Prof. Schlotthauer, dass jede Klasse aus den Reststoffen zwei Polster für die Klassensofas nähen könnte. Das gefiel uns und die Arbeitsaufgaben waren schnell verteilt: Die Büglerinnen bügelten so schnell sie konnten und dank der flinken Näherinnen hatten die Steckerinnen (die, die die Stoffteile zusammensteckten) alle Hände voll zu tun.

Vor lauter Eifer ist sogar Blut geflossen, da sich eine Nähmaschinennadel den kurzen Weg durch einen Finger gesucht hatte.

Prall gestopft und kunterbunt liegen jetzt vier riesige Patchwork-Polster auf unseren Klassensofas und warten auf viele Kuschel- und Streicheleinheiten.

Emily Engertsberger 1A

Schneeskulpturenwettbewerb der 1A

Welche Gruppe kreiert die schönste Schneeskulptur?

Diese Fragestellung diente als Basis für die SOLE-Stunde am Dienstag-Nachmittag.

Nachdem in der Klasse die Gruppeneinteilung vorgenommen wurde, die SchülerInnen sich warm eingepackt hatten, konnte es losgehen: Jede Gruppe sollte innerhalb von 30 Minuten eine Schneeskulptur erstellen, die möglichst gelungen sein sollte und das Zeug zur Siegerskulptur hatte. Alle beteiligten sich am Ende der Schneeeinheit bei der Bewertung der Kunstwerke. So durfte jedes Kind drei Punkte, zwei Punkte und einen Punkt jenen Schneefiguren geben, die den Platz 1, 2 und 3 belegen sollten. Es fiel auf keinen Fall leicht, die Punkte zu vergeben, denn alle Gruppen gaben ihr Bestes und stellten ihre Kreativität unter Beweis.

Die Auswertung und die Verkündigung der Schneeskulpturengewinner erfolgten am nächsten Schultag.

Bewegungsstunde in der 1 A

Ob Sonne, Regen, Schnee, Frost, die 1 A trotzt jeder Wetterlage und hat sage und schreibe seit Schulbeginn jede Montagsbewegungsstunde im Freien verbracht und das aus voller Überzeugung:

Chrisi: "Es erfrischt das Gehirn!"

Alex: "Draußen ist es lustig und wir bekommen viel Sauerstoff!"

Benjamin: "Danach kann man leichter lernen!" 

Sureja: "Ist cool!"

Sultan: "Auf dem Spielplatz haben wir viel Spaß!"

Maya: "Mädchen gehen lieber in die Stadt, Buben lieber auf den Spielplatz!"

Gabriella: "Man kommt an die frische Luft"

.....und den Lehrern gefällt es auch draußen!

Barbara Mayrhofer und Brigitte Hametner

Kunterbunte Klassenräume

Vor einer Woche begannen die Schüler/innen der 2a und 2b in den Unterrichtsstunden TW und TX ihre Klassenräume farbig zu gestalten. Nun verschönern lustige Comicfiguren und bunte Hundertwasser-Zeichnungen die Wände dieser beiden LEA-Klassen. Die Entwürfe dazu wurden in BE von den jungen Künstler/innen selbst gezeichnet. Kommenden Donnerstag wird am Projekt weitergearbeitet. 

Neue Materialien für den Raum 313

Aktuelle Spiele, Bücher und Rätsel für die LEA-Klassen

Fünf große Sitzbälle, 19 Spiele mit Spaß- und Rätselfaktor und 21 Bücher der unterschiedlichsten Gattungen ergänzen ab sofort den Raum 313, der als zusätzlicher Spiel- und Rückzugsbereich für unsere LEA-Klassen fungiert.

Nachdem an unserer Schule seit dem heurigen Schuljahr 2012/2013 sechs verschränkte Ganztagesklassen geführt werden (zwei 1.Klassen, zwei 2.Klassen und zwei 3.Klassen), wurden auch die Materialien für diese Lernenden ergänzt. Neben Strategie-, Geschicklichkeits- und Wissensspielen wurden aktuelle Bücher für den entsprechenden Altersbereich, diverse Rätselutensilien und Lernmaterialien für die Werkstattstundenfächer Deutsch, Englisch und Mathematik angekauft.

Judith Dangl

Gefährdete Tier- und Pflanzenarten im Deutschunterricht

Fächerübergreifender Unterricht in der 3A Klasse

In den vergangenen Wochen wurde in der 3A Klasse des BRG Traun fächerübergreifend gearbeitet. Der Deutschunterricht wurde durch Inhalte aus dem Biologiebereich ergänzt, genauer gesagt ging es um die gefährdeten Tier- und Pflanzenarten unseres Planeten.

Neben einer selbstgestalteten Ausstellung über Lebewesen, die auf der „Roten Liste“ stehen und stark vom Aussterben bedroht sind, wurden Begriffe zum Thema Umweltschutz behandelt und unterschiedliche Kommunikationsformen und Argumentationsstrategien zum Eingreifen in Diskussionen zum nämlichen Thema bearbeitet.

So wurde den Schülerinnen und Schülern ein Angebot gegeben, um sich an der Umweltschutzdiskussion zu beteiligen.

Judith Dangl

1B im Schnee

Die Bewegungsstunde der 1B Klasse findet oft in unserem Schulgarten statt. Die großen Schneemengen der letzten Tage förderten die Kreativität der Kinder. In kleinen Gruppen bauten sie neben dem traditionellen Schneemann auch fantasievolle Schneeskulpturen. Alle waren mit großem Eifer dabei und hatten auch viel Spaß.  

Zu den Fotos