Schulbetrieb ab 29.11.2021

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler! 

Ich möchte mich bei Ihnen und euch allen bedanken, dass Sie/ihr die Maßnahme der letzten Woche, den Großteil der Schule im Online-Unterricht zu belassen, mitgetragen haben. Die Zahlen gehen an unserer Schule langsam zurück. Es sind aktuell nach wie vor 70 Schüler*innen positiv an Covid erkrankt, mehr als 130 Schüler*innen sind in Quarantäne.

Was mich besonders freut ist, dass in dieser Woche fast alle Schüler*innen am Unterricht teilgenommen haben bzw. durch die Online-Variante auch teilnehmen konnten. Auch jene, die in Quarantäne oder erkrankt sind und einen leichten Verlauf haben!

Auf Grund der nach wie vor angespannten Infektionslage wird für unsere Schule für die nächste Schulwoche Distance Learning angeordnet. Ausgenommen davon sind unsere drei Maturaklassen, die ab Montag wieder ihren regulären Unterricht in der Schule haben. Nur die Wahlmodule am Nachmittag werden auch in den Maturaklassen online unterrichtet. Natürlich können sich die Schüler*innen der Maturaklassen vom Unterricht gemäß den derzeitigen gesetzlichen Regelungen entschuldigen.

Für Eltern, die für ihre Kinder eine Betreuung in der Schule benötigen, ist die Schule offen. Um das gut planen zu können bitte ich um Anmeldung per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Bitte geben Sie dabei unbedingt den Namen und die Klasse des Kindes an und bei Ganztageskindern auch, ob die Betreuung bis 16:10 oder kürzer in Anspruch genommen wird.

Der Ganztagesbetrieb mit Mittagessen und auch das Buffet ist geschlossen. Bitte die Schüler*innen unbedingt mit Essen und Trinken von zu Hause versorgen!

Das Sekretariat ist jeden Tag von 08:00 bis 13:00 Uhr telefonisch erreichbar. Sie können sich aber natürlich auch per mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden.

Bescheide der Gesundheitsbehörde bitten wir an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu senden.

Gegen Ende der kommenden Woche wird die Situation gemeinsam mit der Bildungsdirektion und der Gesundheitsbehörde neu bewertet. Mein Wunsch ist es, so bald wie möglich wieder normalen Präsenzunterricht in der Schule anzubieten. Dazu mehr am Freitag, den 3. Dezember 2021.

Ich wünsche Ihnen und euch alles Gute für die kommende Zeit – und bleiben Sie/bleibt gesund!

Christian Rad

 

Aktuelle Verordnung der Bildungsdirektion Oberösterreich

Elterninformation vom 25.11.2021

 


Schulbetrieb ab 22.11.2021

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

Die aktuelle Situation ist für alle enorm herausfordernd und auch emotional belastend. Vor allem die Situation in den Krankenhäusern zwingt unser Land in einen neuerlichen Lockdown. Der Sinn dieses Lockdowns ist Kontaktreduktion, um die Weiterverbreitung des Virus zu verhindern.

Auch wir in der Schule sind davon betroffen. Das Infektionsgeschehen hat in den letzten zwei Wochen auch bei uns stark zugenommen. Derzeit sind 16 von 36 Klassen von Quarantänemaßnahmen betroffen. Auch einige Lehrer*innen sind erkrankt.

Als Schulleiter habe ich eine Fürsorge- und Sorgfaltspflicht für alle an der Schule tätigen Personen: Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Sekretariat, Schulwarte und Reinigungspersonal. Deshalb macht es aus meiner Sicht Sinn, dass das BRG Traun sich dem Lockdown anschließt und alle Klassen ins Distance Learning gehen. Dadurch verhindern wir einerseits eine weitere Ausbreitung des Virus, andererseits auch, dass in einzelnen Klassen einige Schüler*innen Unterricht in der Schule, der Rest zu Hause nur Aufgaben ohne Betreuung bekommt. Aus pädagogischer Sicht ist es mir und meinen Kolleg*innen wichtig, dass alle Schüler*Innen bestmöglich betreut werden.

Der Unterricht findet ab Montag lt. Stundenplan online statt. Es kann jedoch sein, dass einzelne Stunden auf Grund von Krankenständen entfallen werden.

Da ich mir dessen bewusst bin, dass Homeschooling für manche Familien eine zusätzliche Herausforderung ist, gibt es ein Betreuungsangebot an der Schule. Kinder können in der Schule in unseren EDV-Räumen am Distance Learning teilnehmen.
Um das gut vorbereiten und planen zu können, bitte ich um Anmeldung des Kindes für die Betreuung in der Schule unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis Sonntag, 21.11. um 15:00 Uhr. Bitte geben Sie in diesem Mail auch die Betreuungstage und die Betreuungszeit an!

Der Ganztagesbetrieb mit Mittagessen in der Schule ist ab Montag nicht möglich. Auch das Schulbuffet wird geschlossen sein. Eine Betreuung von Ganztageskindern bis 16:10 Uhr ist möglich. Die Versorgung mit Essen und Trinken hat durch die Eltern zu erfolgen!

Für all jene, die ein Notebook für zu Hause benötigen, da kein Gerät für den Online-Unterricht vorhanden ist, gibt es die Möglichkeit, ein Gerät von der Schule zu entleihen. Bitte senden Sie bis Sonntag, 21.11. um spätestens 15:00 Uhr ein Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit Namen und Klasse des Schülers/der Schülerin, damit wir die Geräte vorbereiten können. Die Notebooks können am Montag, 22.11. von 08:00 bis 12:00 Uhr im Sekretariat der Schule abgeholt werden.

Bei Problemen mit Microsoft Teams wenden Sie sich bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wenn Schulmaterialien für den Unterricht benötigt werden, können diese einmalig in der Zeit von 08:00 bis 12:00 Uhr in der Schule abgeholt werden.

Das Sekretariat ist jeden Tag von 08:00 bis 13:00 Uhr telefonisch erreichbar. Sie können sich aber natürlich auch per mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden.

Bescheide der Gesundheitsbehörde bitten wir an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu senden.

Ich wünsche Ihnen und euch alles Gute für die kommende Zeit – und bleiben sie/bleibt gesund!

Christian Rad


Lockdown in Öo - Erste Informationen zum Schulbetrieb ab 22.11.2021

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!


Mit einem Schreiben wurden wir heute Abend von Bildungsminister Faßmann über die weitere Vorgehensweise in den Schulen in OÖ informiert:

Punkt_gelb8x8 Der Stundenplan bleibt aufrecht.
Punkt_gelb8x8 Für Eltern und Erziehungsberechtigte wird jedoch die Möglichkeit geschaffen, ihre Kinder ohne Attest zu Hause zu lassen. Eine Entschuldigung der Eltern reicht aus, es ist kein ärztliches Attest erforderlich.
Punkt_gelb8x8 Schülerinnen und Schüler, die aufgrund des Wunsches der Eltern der Schule fernbleiben, können sich über die Stoffgebiete bei den zuständigen Lehrpersonen informieren (z.B. im Rahmen einer Präsenzstunde). Es findet kein flächendeckendes Distance Learning statt, da der Unterricht grundsätzlich in Präsenz stattfindet.
Punkt_gelb8x8 Falls die technischen Voraussetzungen gegeben sind, können die Schülerinnen und Schüler aufgrund ihrer Eigeninitiative am Unterricht virtuell teilnehmen. Eine Verpflichtung dazu besteht nicht. Schularbeiten und Tests sollten während des Lockdowns vermieden werden.
Für Schülerinnen und Schüler:

  Punkt_gelb8x8 Maskenpflicht in allen Schulstufen im gesamten Schulgebäude inkl. den Klassen- und Gruppenräumen
  Punkt_gelb8x8 Primarstufe und Sekundarstufe 1: zumindest MNS
  Punkt_gelb8x8 Sekundarstufe 2: FFP2-Maske
  Punkt_gelb8x8 Entsprechende Maskenpausen sind für alle Schülerinnen und Schüler einzuplanen.
  Punkt_gelb8x8 Testung aller ungeimpften und geimpften Schüler und Schülerinnen bleibt bis zum Ende des Lockdowns aufrecht.
  Punkt_gelb8x8 Einheitliche Quarantäneregeln in Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium: Sobald ein Indexfall in der Klasse auftritt, hat die Schulleitung für die Klasse an den folgenden 5 Schultagen zusätzlich einen von der Schule zur Verfügung gestellten Antigentest anzuordnen.

Details zu diesen ersten Informationen werden wir im Laufe des morgigen Tages erhalten. Aktuell sind 16 Klassen am BRG Traun von Quarantäne betroffen. Wir werden uns morgen bemühen, eine gute und klare Regelung für die kommende Woche zu erarbeiten.
Allen Schüler*innen, die morgen in der Schule sind, wird empfohlen, die Schulsachen auf alle Fälle mit nach Hause zu nehmen.


Christian Rad


Weiterhin Tests an der Schule

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

Wir starten am Montag in die 4. Schulwoche. Wir haben heute die Information erhalten, dass sich die Schulen in OÖ in der Risikostufe 2 befinden. Das hat folgende Auswirkungen:

Punkt_gelb8x8 Die Tests für ungeimpfte (ausgenommen genesene) Schülerinnen und Schüler werden fortgesetzt (mind. 1xPCR, 2x Antigen-Schnelltest).
Punkt_gelb8x8 Ungeimpftes Lehr-/Verwaltungspersonal muss weiterhin lückenlose Testnachweise, davon 1xPCR wöchentlich, vorweisen.
Punkt_gelb8x8 Auch bereits geimpfte Schülerinnen und Schüler KÖNNEN weiterhin an den Testungen teilnehmen - sie sind aber nicht dazu verpflichtet.

Als Schule sind wir - wie viele andere Schulen - Teil der sogenannten Sentinel-Studie. Für diese Studie werden wöchentlich PCR-Tests an den Schulen durchgeführt. Details dazu finden Sie im Anhang im Informationsfolder Sentinel-Studie.
Ich bitte alle Schülerinnen und Schüler - auch Geimpfte und Genesene, an den PCR-Tests am Montag teilzunehmen.

Weiters ist die Bildungsdirektion für OÖ dabei, eine Bedarfserhebung für Impfungen zu machen. Bitte lesen Sie dazu den Brief Brief Bedarfserhebung Impfung 1. 10 2021

Christian Rad

 

Weiterführende Informationen finden Sie hier:

Information Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde

Information zur Corona-Schutzimpfung


 Voraussetzung für die Teilnahme am Schulbesuch ist die Teilnahme an den Antigen-Selbsttests:

Punkt_gelb8x8   Diese werden jeweils am Montag, Mittwoch und Freitag in der ersten Unterrichtseinheit im Klassenraum unter Beaufsichtigung einer Lehrkraft durchgeführt. Info an Oberstufenschüler*innen: Falls der Unterricht erst um 08:50 Uhr beginnt, findet die Testung dann auch erst um 08:50 Uhr im Klassenraum statt.

AUSNAHMEN: War ein Schüler bzw. eine Schülerin bereits an COVID-19 erkrankt und kann eine ärztliche Bestätigung oder einen Antikörpertest vorlegen, die/der nicht älter als sechs Monate ist, dann ist der Test nicht durchzuführen. Diese Bestätigung kann in der Unterstufe ebenfalls über MS Teams hochgeladen werden!

Punkt_gelb8x8   Die Schüler/innen sollen direkt in die Klasse gehen (nicht in die Garderobe) und dort an einem (zugewiesenen) Tisch Platz nehmen! 

Punkt_gelb8x8   In der Unterstufe muss dazu unbedingt vor der Testung die Einverständniserklärung unterschrieben werden! (Abgabe über die Aufgabefunktion im Team "Einverständniserklärung Testung" oder spätestens am Montag bzw. Mittwoch persönlich vor der Testung). Unterstufenschülerinnen ohne unterschriebener Einverständniserklärung dürfen an der Testung und somit auch am Präsenzunterricht nicht teilnehmen und müssen heimfahren. 

Punkt_gelb8x8   Schüler/innen, die sich nicht testen lassen wollen, erhalten keine gesonderte Betreuung für Zuhause. Arbeitsaufträge können sie via Teams abrufen.

Punkt_gelb8x8   SchülerInnen, die verspätet in die Schule kommen und somit bei den Testungen in der ersten Unterrichtseinheit nicht dabei sind, müssen zuerst ins Sekretariat gehen und den Antigen-Selbsttest durchführen, bevor sie in die Klasse gehen dürfen!


Was passiert bei einem positiven Testergebnis?

Kinder, bei denen der Test positiv anzeigt, werden von der Lehrperson mit den Schulsachen in die obere Aula begleitet. Die Verwaltung übernimmt diese Kinder und verständigt die Eltern sowie die Gesundheitsbehörde. Der Schüler bzw. die Schülerin muss von der Schule abgeholt werden.


Verdachtsfallmanagement - Antigen Schnelltests

Zur schnelleren Abklärung bei Verdachtsfällen darf unsere Schulärztin Antigen Schnelltests durchführen. Bitte lesen Sie dazu folgendes Schreiben der Bildungsdirektion "Elternbrief Schnelltest" durch und füllen bei Einverständnis das Formular "Einverständniserklärung Schnelltest" aus und geben dieses so bald wie möglich in der Schule (Klassenvorstand oder Sekretariat) ab.

Bei Fragen oder Unklarheiten können Sie sich gerne an uns wenden:

Telefon: 07229/62288
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Christian Rad


Ansprechpersonen

Damit Sie als Eltern bzw. auch die Schülerinnen und Schüler leichter Hilfe und Unterstützung bekommen, geben wir die Ansprechpersonen für einzelne Bereiche bekannt:

     Fragen zu Microsoft Teams: Günther Hintringer – Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

     Fragen zu Stundenplan, Schularbeiten, usw: Christian Winter – Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

     Medizinische oder psychologische Unterstützung: Nicole Hammer – Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!t

     Meldung der Quarantäne von Schüler*Innen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Klassenvorstand

     Alle anderen Fragen: Christian Rad – Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sie erreichen uns natürlich auch telefonisch unter 07229/62288.


Hygienemaßnahmen beachten

     MNS-Pflicht (Unterstufe) bzw. FFP2-Maskenpflicht (Oberstufe).

     Abstand halten (mind. 2 Meter)

     Hände waschen oder desinfizieren. Das gilt besonders beim Betreten des Schulgebäudes und vor dem Essen.

     Regelmäßig Lüften


Verhalten bei Krankheitssymptomen und COVID-Verdachtsfall

     Bei Verdachtsfall umgehend den KV und das Sekretariat verständigen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

     WICHTIG: Wir möchten Sie bitten, dass Sie Ihre Kinder NICHT in die Schule schicken, wenn es in Ihrem Umfeld positiv getestete
       Personen oder Verdachtsfälle gibt (bis zur Abklärung). Nur so können wir gewährleisten, dass er Unterrichtsbetrieb noch länger
       aufrecht erhalten werden kann.

     Bei Fieber (ab 37,5 Grad Celsius) bitte das Kind nicht in die Schule schicken. Auch bei starkem Husten, Verlust von Geruchs- und/oder
       Geschmacksinn oder Durchfall.

     Falls Ihr Kind in der Schule erkranken sollte, werden Sie sofort telefonisch verständigt!

     Bitte auch Testtermine und Ergebnisse sofort melden. Falls Sie einen Bescheid der Behörde bekommen ist dieser in Kopie in der Schule
       abzugeben.